Raumluftfeuchte

Die „goldene Mitte“ von 40 – 60 %

Eine zu hohe relative Raumluftfeuchte in der Heizperiode kann die Bildung von Schimmel und in der Folge entsprechende Bauschäden begünstigen. Das ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist dagegen, dass auch zu niedrige Werte schädlich sein können. Die richtige Lösung ist die sprichwörtliche „goldene Mitte“ – genauer der Bereich zwischen 40 und maximal 60 % relativer Feuchte. …

Veröffentlichung: Moderne Gebäudetechnik Mai 2020

40 Prozent oder mehr

Raumluftfeuchte: Eine oft unterschätzte Größe

Veröffentlichung: GEB 11+12/2019

Übertragungseffizienz von Viren verringern

Raumluftfeuchtigkeit hat hohen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden und hemmt ab 40 % Raumluftfeuchte die Ansteckungsgefahr durch Viren

Veröffentlichung: IKZ-Haustechnik 5/2020